Alltägliche Umerziehung Fall Beispiel Payback

Sa Geschwister,
Schön ein Forum zu gefunden haben in meiner Sprache.

Um ein frischen Wind in dieses Forum zu bringen erzähle ich etwas bemerkenswertes aus meine Alltag.

Ich erlebe wie stark die Gesellschaft uns um erzieht in unserem Handeln, Glauben und Denken.

Erstaunlich find ich wie z. Bsp. beim Abschluss eines Einkaufs an der Kasse in der Drogerie oder Lebensmittelhandel die Payback Karte von Punktesammler gezückt wird. (Wir reden von 10-20 punkten die 10-20 Cent Wert sind)

Dies findet auch unter uns Muslimen statt. Traurigerweise haben wir uns nicht das Elhamdülliah an eignen können nach Abschluss einer Transaktion und sind stattdessen dem Kauf Rausch verfallen der mit anschließender Punktevergabe unser kritisches hinterfragen Stück weit eindämmt.

Ich meine dies ist eine Beobachtung meinerseits die Wirkung hinterlässt und verzeiht mir - ich bin mir auch nicht sicher ob ich hier mit solchen Themen zur Diskussion richtig bin.

Frieden Murad,

ich weiß nicht ob Payback die Menschen umerzeiht, höchstens in dem Sinne, dass Menschen etwas in einem bestimmten Geschäft kaufen, weil es dort Punkte gibt und in einem anderen nicht.

Letztendlich ist ja auch das Punktesammeln nicht wirklich umsonst, denn man verkauft ja seine Daten damit. Ob das jemand machen möchte oder nicht, ist letztendlich eine persönliche Sache.
Das System ist es im Grunde schon lange. Ich bin ja schon eine ältere Generation und erinnere mich an Rabattmarken, die aber immer nur in dem einen Geschäft galten. Die klebte man in ein Rabattheft und wenn es voll war bekam man einen bestimmten Betrag zurück. Dies sollte auch den Kunden binden, allerdings gab es damals in dern Gemeinden meist eh nur wenig Geschäfte, Auto hatten die meisten auch keines, um woanders einzukaufen, es gab noch feste Öffnungszeiten von meist 8:30 - 12 Uhr und 14:30 - 18 Uhr, Samstags war nur vormittgs auf, Mittwoch Nachmittag meist geschlossen also ganz anders als heute. Da konnte man schon aus diesem Grunde kaum in Konsumrausch verfallen, meist hatte man eh nur das Geld für das Benötigte und nicht mehr.

Ich selbst habe keine Paybackkarte und möchte auch keine.
Ob die Karte Menschen im Glauben umerzieht denke ich weniger. Da gibt es noch viele ander Faktoren. Dass aber leider oft nach dem „Geld regiert die Welt“ gelebt wird, ist eine traurige Tatsache, aber ich denke auch das war schon zu allen Zeiten so. Geld, Besitz etc., all das können eben auch Götzen sein, wenn sie einen zu großen Raum ennehmen im leben und zu wichtig sind.

1 Like

Vielen Dank für deine Antwort.
Es ist keine neue Erfindung, da gebe ich dir Recht. Es sind halt die cookies der realen Welt. Ich empfinde es halt ne weitere unangenehme Ablenkung in der ich mich jedesmal ungewollt damit gedanklich auseinander setzen muss. Aber es gibt weitaus größere Anliegen auf der Welt.