Das Gehirn im Herzen

Im Namen des Gnädigen, des besonders gnädigen Gottes

2:7 Gott hat ihre Herzen und ihr Gehör versiegelt. Und eine Umhüllung ist über ihren Blicken. Und für sie ist eine große Bestrafung.

16:108 Ebendiese sind die, denen Gott ihre Herzen und ihr Gehör und ihre Blicke versiegelt hat. Und ebendiese sind die, die Achtlose sind.

Die Versiegelung der Herzen ist wie bereits bekannt kein willkürlicher Akt aus dem Nichts (Stichwort: Prinzip der Eigenverantwortung), sondern die Reaktion auf eine bewusste Handlung des Einzelnen (vgl. 4:155; 10:74; 40:35):

Ausschließlich als logische Folge der vollständig freien Entscheidung bleibt der Einzelne taub und blind gegenüber der Wahrheit (vgl. 2:171; 7:179) und ist damit auch unempfänglich für die göttliche Offenbarung (vgl. 17:46, 18:57, 40:35, 45:23, 83:14). Siehe auch 2:9.

Um zum Thema zurückzukommen:

Das menschliche Herz wird über 100 Mal im Koran erwähnt, was sicherlich auch in gewisser Weise die Wichtigkeit dieses Begriffs betont.

Das erste, was uns bei diesem Begriff in den Sinn kommt ist natürlich unser physisches Herz in unserer Brust, das Blut in unseren Körper pumpt und eine sehr zentrale Rolle in unserem Körper spielt.

Der Koran beschränkt sich aber nicht nur darauf, sondern im Einzelnen auch auf folgende Informationen:

Das Herz im Koran wird u.a. definiert als das Organ, das zuneigend (vgl. 39:23) sein kann, oder auch verhärtet (vgl. 2:74). Es ist im Koran das Herz, das blind werden kann, das sich weigert, die Wahrheit zu erkennen (vgl. 22:46). Oder auch das Herz sein kann, das zur Vernunft und zum Verstehen anregt (vgl. 7:179; 22:46; 50:37). Im Herzen können sich zugleich Krankheiten bilden (vgl. 5:52), die sich auch steigern können (vgl. 2:10). Das Herz ist aber auch zugleich der Sitz der Anerkenntnis (vgl. 5:41), aber auch der Heuchelei (vgl. 9:77), folglich auch das Zentrum von allem Guten und Schlechten ist (vgl. 13:28). Das Herz besitzt die Kraft Bedrängnisse zu ertragen (vgl. 64:11), aber ebenso die Gnade (vgl. 57:27) oder die Liebe (vgl. 8:63) oder auch die Achtsamkeit (vgl. 22:32; 49:3) und darüber hinaus die Zweifel (vgl. 9:45) oder das Bedauern (vgl. 3:156) oder Zorn (vgl. 9:15).

Wenn diese Versen genauer betrachtet werden, gibt es keinen Zweifel, dass die Bezugnahmen des Korans, überwiegend nicht das physische Herz betreffen, sondern dieses empfindsame Organ u.a. als ein Zentrum des Denkens und der Entscheidungsfindung definieren, mithin dem menschlichen Herzen eine besondere Rolle im Hinblick auf emotionale und intellektuelle Entscheidungsfindung beimessen.

Zudem gibt es noch folgende Erkenntnis, was ich nicht vorenthalten will:

Wissentschaftliche Studien zeigen, dass sich die Hirnaktivität mit dem Herzzyklus verändert, so dass Herz und Gehirn in stetiger Kommunikation sind und folglich das Herz auch die Wahrnehmung beeinflusst.

Dies wird wiederum bspw. durch 22:46 oder 50:37 bestätigt, in dem über die kognitiven Fähigkeiten im Herzen aufmerksam gemacht wird (Stichwort: Herzgehirn), wonach das menschliche Herz genauso empfindungsfähig ist wie das menschliche Gehirn (40000 Nervenzellen sind im Herzen enthalten), wenn nicht sogar viel mehr, da es möglicherweise seine eigene Form von Intelligenz besitzt.

https://www.dasgehirn.info/aktuell/neues-aus-den-instituten/wie-das-herz-die-wahrnehmung-beeinflusst

Dieses Gehirn im Herzen hätte nach diesen Studien die Fähigkeit, Informationen an das Gehirn wechselseitig weiterzuleiten, wodurch in gewisser Weise ein Zwei-Wege-Kommunikationssystem gebildet wird. Zudem soll darüber hinaus das Gehirn diese Nachrichten nicht nur empfangen, sondern ihnen auch gehorchen, was mich zu der Frage führt, ob dies als „Intuition“ und „Bauchgefühl“ verstanden werden kann.

Zweifellos ist Gott der Wissende.

Andere interessante Interpretation in diesem Zhg. (Gehirn ist gleichzusetzen mit dem Herzen):

Letztendlich ist in Wirklichkeit der Weg, den unser Herzen nimmt, wofür der Einzelne verantwortlich sein wird. Und nur derjenige, der ein gesundes und aufrichtiges Herz am Tag des Gerichts seinem Herrn vorweisen kann, der wird es verdienen zu den Erfolgreichen zu gehören.

Gott ist der Gnädige, der besonders gnädig ist.

3 „Gefällt mir“

Friede Sue!

Zuallererst: Chapeau! :tophat: :clap:

Zusätzlich zu dem, was du alles zu diesem Thema schon angeführt hast, finde ich es auch interessant, dass im Quran zwei verschiedene Wörter für das deutsche Äquivalent Herz vorkommen, als da sind قلب qalb und فؤاد fu`ād. Linguistisch betrachtet bedeutet Ersteres im jeweils ganz allgemeinen Sinne Herz, Seele und Intellekt sowie das Beste, das Reinste oder das Innerste von etwas. Das Wort فؤاد hat die ursprüngliche Bedeutung Bewegung respektive das In-Bewegung-Setzen. Viele Linguisten betrachten das Wort فؤاد dahingehend, dass es bezüglich des Sinnes spezieller als قلب ist. So weisen sie etwa darauf hin, dass قلب Herz im allgemeinen Sinn bedeutet, während فؤاد etwa das Perikardium (den Herzbeutel) bezeichnet. Bei der allgemeinen Bedeutung Intellekt für قلب sagen sie, dass فؤاد speziell auch den intuitiven respektive spirituellen Aspekt beinhaltet sowie einen besonders scharfen Verstand zum Ausdruck bringt. Von diesem Gesichtspunkt aus betrachtet wäre es sicher interessant, die jeweiligen Quran-Verse, in denen قلب und in denen فؤاد vorkommt, sich einmal näher anzusehen - was natürlich an dieser Stelle den Rahmen meines Kommentars bei Weitem sprengen würde. Das überlasse ich also dir und denjenigen, die es für sinnvoll erachten, dies zu tun.

Vom wissenschaftlichen Standpunkt aus gesehen möchte ich auch noch eine Anmerkung machen: Ich habe gelesen, dass Studien von Herzforschern zeigen, dass Menschen, denen ein Herz verpflanzt wurde, Veränderungen in ihrem Verhalten zeigen, die in Zusammenhang mit dem Herzspender stehen. Das finde ich auch höchst interessant!

Nach so viel Tiefgang zum Abschluss zum Entspannen noch ein zu diesem Thema passender kurzer Witz:

Der Herzspezialist schimpft: „Warum haben Sie meine Rechnung an Sie ungeöffnet an mich zurückgeschickt?“
Der Patient erwidert: „Aber Herr Doktor, Sie waren es doch, der mir jede Aufregung strikt verboten hat!“

Salām und Schalom!
Gunnar :green_heart:

2 „Gefällt mir“

:smile: Dankeschön @OASE

Ergänzend hierzu: Einige Gelehrte sprechen auch über die vier Konzepte des Korans im Zhg. mit dem Herz (s. auch Video oben).

https://hiddentalents.org/brain/113-maps.html

Im Koran wird das Wort قلب qalb an 138 Stellen verwendet, فؤاد fu`ād an 16 Stellen, und zudem noch لبب l-ˈalbābi an 16 Stellen und صدر sadr in 45 Stellen verwendet.

Nach dieser Auffassung steht sadr für die gesamte Gehirnstruktur, qalb für beide Gehirnhälften und das untere Gehirn, fu`ād für die Bereiche im „Herzen“=„Gehirn“ wie Frontallappen, Temporallappen und Okzipitallappen und an diesen Bereichen sollen die Stellen, die bspw. für das Sprechen oder das Schreiben zuständig sind für ب l-ˈalbābi begrifflich stehen.

Es gibt da noch ein Buch über die Erfahrungen der Claire Sylvia, die über ihre Wesensveränderungen nach ihrer Herztransplantation berichtet:

Weiteres über die Theorie des Zellgedächtnisses lässt sich hier noch finden:

2 „Gefällt mir“

Heute entdeckte ich diesen Artikel: Was den Menschen zum Menschen macht – Ein Gen für mehr Gehirn | Max-Planck-Gesellschaft, in der u.a. die wesentlichen Unterschiede des Menschen zu den Tieren aus der Perspektive der Gehirnentwicklung beschrieben wird.

Ursprünglich schrieb ich zu صدر sadr, dass hier möglicherweise die gesamte Gehirnstruktur gemeint sein könnte, was aber mE Konkretisierungsbedarf hat.

Bei genauerer Betrachtung über Lane entdeckte ich Folgendes:

Im Lane-Lexikon zu صدر sadr wird u.a. erwähnt (https://ejtaal.net funktioniert leider heute nicht :frowning: )

"(…) He sat, or became placed or seated, in the upper, or highest, part in the sitting-room, or sitting-place. (S, * K, * TA.) And He became advanced, or promoted. (A.) تصدّر لِأُمُورِ النَّاسِ (assumed tropical:) [He became advanced to the foremost place for the conducting of the affairs of the people]. (Har p. 194.) 6 تصادروا ذ [app. They returned together from water, &c.]. (A. [This meaning seems to be there indicated by the context.]) ― -b2- And one says, تصادروا عَلَى مَا شَاؤُوا (tropical:) [app. meaning They released one another from being reckoned with, by mutual agreement, on such terms as they would: see 3]. (A.) صَدْرٌ ذ Anything that fronts, or faces, one. (M, K.) ― -b2- And hence, (M,) The صَدْر [i. e. breast, or chest, or bosom,] of a man, (…)

Ich verstehe dies so, dass hier etwas beschrieben wird, was an vorderster Stelle ist, bzw. aufgerückt vorne sich befindet, quasi der obere Schicht einer Sache.

Interessant auch, dass in der osmanischen Sprache wird für den Großwesir das Wort Sadrazam verwendet wird (siehe auch: Grand vizier - Wikipedia), was aus der selben Wortwurzel stammt und die Bedeutung für das Haupt, den Kopf von etwas beinhaltet. Oder mit anderen Worten die Führungsschicht, die Upperclass, die obere Schicht, die Priorität hat.

Könnte hier vertreten werden, dass auf ein Merkmal hingewiesen wird, was uns Menschen von den Tieren unterscheidet, die uns ausgelesen macht, weil es sich fortgebildet hat, die die besondere, obere Struktur unserer Gehirnschicht ist, nämlich die Cortex (bzw. Großhirnrinde)?

Großhirnrinde (die obere Schicht) ist aber nicht nur mit dem präfrontalen Bereich des Gehirns gleichzusetzen, siehe: Großhirnrinde – Wikipedia, siehe hierzu auch: Geist Gottes, 17:85

22:46 würde durch diese Interpretation eine andere Bedeutung dann haben. Ausgehend von den Überlegungen meines geschätzten Bruders @OASE, der u.a. schrieb

„da sind قلب qalb und فؤاد fu`ād. Linguistisch betrachtet bedeutet Ersteres im jeweils ganz allgemeinen Sinne Herz, Seele und Intellekt sowie das Beste, das Reinste oder das Innerste von etwas.“,

könnte darauf aufbauend das qalb quasi als das Zentrum angesehen werden, mit der Folge, dass 22:46 dann

تَعْمَى الْقُلُوبُ الَّتِي فِي الصُّدُورِ
(…) die Herzen (Zentren), die in den Köpfen sind, werden blind (…)


Zu Frontallappen des Gehirns und 96:15; 96:16 habe ich noch dieses Video gefunden (auch wenn es nicht direkt das Thema ist):

1 „Gefällt mir“

etjaal ist wieder online:

http://ejtaal.net/aa/#hw4=604,ll=1707,ls=5,la=2411,sg=595,ha=403,br=539,pr=90,vi=222,mgf=504,mr=358,mn=768,aan=328,kz=1328,uqq=190,ulq=1066,uqa=238,uqw=917,umr=599,ums=505,umj=449,bdw=516,amr=361,asb=539,auh=875,dhq=310,mht=506,msb=135,tla=65,amj=439,ens=1,mis=1205

Zum gestrigen Beitrag sind hier u.a. folgende Vorschläge für صدر sadr zu finden, was zu meinem Verständnis nicht im Widerspruch ist (aA vertretbar):

the foremoste or upper part of anything
the foremost seat
will proceed, will come forth
headache
higher point
mind
proceed