Die Prüfung

Salam Alaikum und guten Tag.

Ich habe eine zweifellos sehr gewagte Frage, die mich aber eine sehr lange Zeit beschäftigt.

Allah ist allwissend und die Ohren und Augen Allah’s somit in der Gegenwart und in der Zukunft omnipräsent.
Allah ist unser Schöpfer und kennt seine Schöpfung besser als die Schöpfung sich selbst.
Bevor ein Mensch erschaffen wird und zur Welt kommt, weiß Allah bereits alles über diesen Menschen: was er gutes tun wird, was er schlechtes tun wird, was er gutes zu tun unterlassen wird, was er schlechtes zu tun unterlassen wird. Allah weiß, welche Prüfung der Mensch bestehen und bei welcher er kläglich versagen wird. Nichts, was der Mensch in seinem Leben tun wird, nichts was dieser mit seinem freien Willen entscheiden wird, kann Allah überraschen. Allah weiß im Voraus alles, was geschehen wird.

Wenn also auf auch nur einen einzigen Menschen seit Adam und Eva als Konsequenz für nicht bestandene Prüfungen, Ungläubigkeit oder irgend eine andere Kategorie von Fehlverhalten das Höllenfeuer wartet, dann wusste der Schöpfer all das lange bevor er diesem Menschen das Leben einhauchte. Er wusste, wie dieser Mensch von seinem freien Willen Gebrauch machen würde, welches Umfeld und welche Vorbilder dieser haben würde, welche Entscheidungen er/sie treffen würde, ob er/sie usw.

Kann ich daraus schließen, dass kein Mensch auf ewig in der Hölle „brennen“ wird? Ist die Hölle ein Synonym für die Qualen, die ein Mensch durchlaufen wird, bis er/sie sich von dem eigenen Ego säubert und seelisch vollkommen rein wird, weil nur etwas vollkommen reines etwas vollkommen reines (Himmel) betreten kann?

Ich kann mir schwer vorstellen, dass Gott ein Wesen erschafft, von dem er weiß, dass dieses nach dem Tod für immer in der Hölle schmoren wird. Eher glaub ich an folgendes:

Er macht den Menschen blind (= unvollkommen, sündhaft), gibt diesem aber einen Kompass (= Sünde/Fehler führen zu Leid und Seelenqual --> Quall teilt dem Menschen mit, dass der eingeschlagene Weg falsch ist), damit dieser sein Ego abstreift und den Weg zurück zu Allah finden kann (=Himmel).

Salam densa1980,

ich stimme dir da ganz und voll zu. Es gibt einige Theologen die das auch behaupten, dass die Hölle nicht ewig ist, denn wenn die Hölle ewig wäre, dann wäre Gott, verzeihe mir den Ausdruck, ein folterischer Schöpfer, wie du selber schon geahnt hast. Die meisten, soweit meine Erfahrung, bestehen aber darauf, dass es ewig ist. Ich muss ehrlich auch zugeben, dass ich darüber nicht so viel weiß. Aber meiner Meinung nach geht es letzlich um Weiterentwicklung in eine „höhere Stufe“. Angefangen von Adam und Eva, in der der Mensch auch schon quasi einen next step gemacht hat, sprich freier Wille usw… Trotzdem sollte man die Hölle aber nicht auf die leichte Schulter nehmen…

Koranisch betrachtet (ohne die Verse rauszusuchen) gilt folgendes:

Es wird nur der Höhe der Vergehen nach bestraft. Das schließt jedoch eine „ewige“ Strafe nicht unbedingt aus. „Ewig“ darf aber nicht als wörtlich ewig verstanden werden, da koranisch die Sünder nur eine bestimmte Zeit lang verweilen werden, sinngemäß steht neben ewig auch „eine lange Zeit“. Somit „ewig“ nicht wörtlich verstanden werden darf.