Hat Gott eine Hand

Selam
Ich wollte mal fragen ob „yad allah“ mit hand gottes zu übersetzen ist und wenn dem so ist, ist das wörtlich, denn im Koran heißt es auch „nichts ist ihm gleich“. Warum sollte Gott sich dann mit menschlichen Eigenschaften beschreiben

Salaam, Np07,

das arabische Wort yad hat je nach Kontext sehr viele Bedeutungen, wie z. B. Handgriff, Arbeitskraft, Macht, Autorität, Hand, Arm und und und. Oft sind also übertragene Bedeutungen gemeint. Das gilt auch für das deutsche Wort „Hand“, wie etwa „die öffentliche Hand“, „Hand und Fuß haben“, „er ist meine rechte Hand“, „freie Hand haben“, „das liegt in seiner Hand (=Macht)“, „in festen Händen sein“, „Hand in Hand arbeiten“, „von langer Hand vorbereiten“ und und und.

Ich gehe davon aus, dass bei yadu-llah nicht die physische Hand gemeint ist, sondern die Machtfülle und Autorität.

Salaam

2 Like

Ich habe übrigens in meinem Thread „Erläuterungen zum Lichtvers“ unter anderem Folgendes geschrieben:

„Man kann in Weiterführung der Exegese Ibn Arabīs in Anlehnung an die Darstellung des griechischen Philosophen Aristoteles, der von einem „ewigen Bewegerprinzip“ spricht, und unter Berücksichtigung neuzeitlicher astrophysischer Erkenntnisse, aber auch der Lehre der Energetik, derzufolge alles Sein und Werden auf Energien zurückgeführt werden kann, Allah als eine ewige und damit nie versiegende Energiequelle verstehen, deren Lichtpartikel sich im menschlichen Geist widerspiegeln und manifestieren; die menschliche Seele respektive der menschliche Geist ist also quasi ein Lichtstrahl, der von der ewigen Energiequelle Allah stammt und ausgeht und nach dem Tod des jeweiligen menschlichen Besitzers im Menschen erlischt, weil der Brennstoff in Form des im Gleichnis genannten Ölbaums – nach Ibn Arabī also die Seele – genauso wie der Geist zu Allah zurückkehrt. Eine derartige Sicht mag zunächst eine Hypothese darstellen, die indes zur islamischen Lehre nicht im Widerspruch steht, zumal der Quran konstatiert, dass Allah ganz anders ist als alle Geschöpfe. Gestützt wird diese Aussage, wenn wir die Etymologie des Wortes „Energie“ betrachten und sehen, dass dieser vom griechischen Wort „energeia“ abgeleitete Begriff „wirkende Kraft“ bedeutet. Und für einen gläubigen Muslim steht außer Zweifel, dass Allah als Schöpfer, Herrscher und Beweger des Universums und all dessen, was sich in diesem befindet, die höchste, mächtigste und allein vollkommene Wirkkraft-Entität bildet.“

3 Like