Insekten in der Wohnung

Salam liebe gottergebene Glaubensgeschwister,

Wie handhabt ihr das eigentlich mit Insekten in eurer Wohnung? Jetzt zu den aktuell hohen Temperaturen kriegt man ja häufiger Besuch von Mücken.
Auch Schädlinge wie Kakerlaken lassen nicht auf sich warten wenn man Lebensmittel offen in der Küche lässt.
Ich für meinen Teil traue mich nicht irgendein Geschöpf von Allah mutmaßlich zu töten und setze alles vor die Tür mit einem Glas.
Auch Ameiseninvasionen sind keine Seltenheit in Wohnungen.

Salam :slight_smile:

Ich versuche bestmöglich das Tierchen wieder aus dem Fenster zu befördern sei es mit der Hand oder anderen Utensilien:D die Fliegen oder im seltenen falle auch anderen Insekten die ich nicht rechtzeitig „retten“ kann werden von meinen beiden Katzen gejagt und gefressen…was ich dann als „Laufe der Natur“ ansehe

1 Like

Interessante Frage, die ich mir selbst schon einige Male gestellt habe. Ich bin mir nicht sicher, ob ich richtig handel.
Bestimmte Kleintiere setze ich vor die Türe (zb Spinnen). Manche wie Mücken lasse ich da, wo sie sind.
Und dann gibt es noch die, die mir mein Essen weg fressen wollen (Kakerlaken, Motten, Ameisen). Die werden von mir beseitigt, sodass sie nicht wieder kommen. Bei diesen Tieren bin ich sehr empfindlich. Ich hatte mal in einem „Kakerlakenloch“ gelebt. Die lecken selbst den Tisch ab, der zuvor gründlich gereinigt wurde. Sie laufen nachts über dich drüber und fliegen laut durch die Wohnung. Wenn man die nicht ständig getötet hatte, wurden es immer mehr.
In einer anderen Wohnung hatte ich zahlreiche Lebensmittelmotten und hatte zu tun, diese zu beseitigen. Die fressen sich durch geschlossene Plastiktüten und kommen mit ihren Eiern auch durch manche Schraubverschlüsse.
Gegen Ameisen haben wir dieses Jahr vorgebeugt. Hinter den Schränken hat mein Mann reichlich Salz verteilt. Anscheinend mögen die das in den Mengen nicht so.

Spinnen dürfen gern bei mir wohnen, solange sie ihr Netz nichtauf Kopfhöhe meines Bettes bauen. Sie haben mir geholfen, eine Kleinfliegenplage zu beseitigen. Teppichkäfer schmeisse ich aus dem Fenster, ob sie den Sturz überleben, weiss ich nicht. Motten, besonders Kleidermotten haben bei mir nicht so gute Überlebenschancen. Im Ramadan habe ich da aber mehr Hemmungen und lasse sie auch mal leben. Fliegen versuche ich zu verscheuchen,wen sie mich zu sehr nerven. Auf Beissen oder Stechen (Mücken bzw. Zecken) steht bei mir Todesstrafe.

2 Like

Spinnen, an die ich nicht so leicht heran komm, dürfen auch bei mir wohnen. Die krabbeln zwar auch nachts über uns drüber, aber davon merkt man ja nichts.

1 Like

Ich wohne eher am Stadtrad nähe eines Waldes, da lässt es sich nicht verhindern dass zahlreiche Krabbeltiere und der gleichen in das Haus kommen. Aber ich lasse so gut wie alle in Ruhe außer Fliegen