Ist ein jinn in mir verbrannt


#1

Salam uraleikum liebe Geschwister im islam, ich mache hijjama für meine Schwestern und sie hören manchmal dabei ruqia.die letzten zwei Male zum Ende der Behandlung bekam ich rote flecken an meinen Unterarmen.vorallem das letzte war sehr rot und fühlte sich heiß und hatte sehr ungwöhliche formen.schlangen ähnlich.meine Frage ist ist etwas in mir verbrannt oder eingedrungen oder habe ich Sihar bekommen. Bitte nur antworten wenn ihr es 100% wisst und Ahnung von dem Thema habt


#2

Salamualaikum

was ist hijjam, und um welcher ruqia handelt es sich

seit ihr konvertiert oder seit ihr geborene Muslime ?

übringens, wenn etwas innerlich brennt, dann schreit der mensch vor schmerzen


#3

Hijjama ist schröpfen eine Sunna unseren geliebten Propheten.ich bin geboren muslimin .alhamdilliah


#4

Alhamdulillah,

nein da ist kein sih’r oder jinn, nur die Unruhe der Geschwister, die den jinns ein Signal ist, mit denen sie sih’r machen können.

Im gedenken llahs aber finden die Herzen Ruhe

Subhanallah, Allah ist den Gottesfürchtigen nahe.

Salamu’alaikum, angenehme Ruhe inschaAllah


#5

Salam Kimalisa,
ich weiß nicht, ob Du medizinische Kenntnisse hast. Andersfalls wäre ich vorsichtig, andere Menschen zu behandeln. Rote Flecken an den Unterarmen scheinen mir da eher harmlos.

Was die Sunna betrifft, so unterscheiden wir zwischen dem, was dem Propheten offenbart wurde (in Form des Qur’an) und dem, was er selbst nach bestem Wissen und Gewissen tat, mit dem Wissen seiner Zeit und seiner Umgebung; zudem ist nicht sicher, ob das Überlieferte tatsächlich auf den Propheten zurückgeht oder aus verschiedenen Gründen ihm unterstellt wurde, und sei es nur, um einer Aussage mehr Autorität zu verleihen.
All das, was Du erwähnst, findet sich nicht im Qur’an, sondern ist eher Volksglaube.

Wenn Du Dich wohlfühlst, solltest Du Dir keine Sorgen machen; wenn nicht, würde ich Dir raten, eine Arzt/eine Ärztin aufzusuchen.


#6

Es zählt nicht zum glauben, wer sich das beste für die Menschen wünscht, alles was zählt ist die Hingabe. Alles gute Allah zuschreiben verbietet keine einzige Regel, ich verleihe den Qur’an hingebungsvoll Autorität, und bitte alle Völker daran zu glauben,

denn sie sind ja die Kinder Adams, zudenen der Qur’an herabgesandt, wurde und nicht heimlich diktiert.

Es wird immer zweifel geben, bis zum ende des Horizont’s wird es aber auch das Gegenteil davon geben inschaAllah

Alhamdulillah, wir danken Allah für Gesundheit, als dann für die Gnade, um im Paradies belohnt zu werden, und nicht im Feuer zu enden.

Salamu’alaikum


#7

Ist zwar ein bisschen länger her der Beitrag aber ich gebe mal mein Wissen über die “Jinns” trotzdem weiter.
Der Glaube, dass ein Jinn in einem Menschen quasi reingeht, ihn kontrolliert oder ähnliches ist nichts weiter als Aberglaube und hat im Islam auch keinen Platz. Es ist etwas was von Christentum kommt , wo es ja auch Dämonenaustreibung, Exorzismus usw gibt. Im Quran wird von guten (gläubigen) und auch von schlechten (ungläubigen) Jinns gesprochen aber NIEMALS etwas davon, dass sie einem Menschen etwas antun. Ich meine, was wäre das denn für ein Gott, der den Menschen erschafft und die Jinns auf uns loslässt. Was haben wir den Jinns den getan? Warum sehen wir dann mal nichts von guten Jinns? Das ist nichts weiter als ein gutes Geschäft wo die Hocas gutes Geld machen…

Sa