Kindererziehung im Islam


#1

Frieden

Ich habe mir lange überlegt, ob ich überhaupt über diese Sache reden kann und wo. Es sollte die Menschen ansprechen, die betroffen sind, es sollte aufrütteln, aber es sollte nicht anklagen.

Gestern hatte ich ein Gespräch mit der muslimischen Telefonseelsorge. Ich war sehr erschrocken darüber. Ich wollte über einen Jungen sprechen, mit dem ich es in der Flüchtlingshilfe zu tun habe. Dieser Junge ist durch eine strenge islamische Erziehung dazu übergegangen, von sich ein sehr ideales Bild zu entwerfen, das überhaupt nicht der Wirklichkeit entspricht. Er will mir und anderen immer zeigen, dass er perfekt ist, aber da gibt es schon einige Probleme.

Die Dame von der Telefonseelsorge riet mir nun mit fanatischer Stimme, den Jungen in die Ecke zu treiben und ihm vorzuschreiben, wie er sich zu verhalten habe. Als ich ihr sagte, dass ich denke, dass die ganzen Probleme nur dadurch entstanden sind, weil er ständig in die Ecke getrieben wurde, war sie sauer auf mich und sagte mir, ich mache alles falsch. Ich müsse die Beziehungen beenden. Ich sei unprofessionell und dabei wurde sie sehr laut.

Ich halte diese Einstellung für sehr problematisch.


#2

Frieden Weltenbummler, mich würde interessieren, was Du dir von der Telefonseelsorge erhofft hast?


#3

Ich spreche zuweilen mit der christlichen Telefonseelsorge. Die beraten meist sehr kompetent. Da ich dieses innerislamische Problem nicht so gerne nach außen tragen wollte, dachte ich, dass die muslimische Telefonseelsorge sich auch ein wenig mit Psychologie auskennt. Es dürfte sich ja vielleicht herumgesprochen haben (dachte ich wenigstens), dass man Kindern keinen Gefallen tut, wenn man sie in die Enge treibt und mit drakonischen Mitteln zum Gehorsam zwingt. Ich habe bei der christlichen Telefonseelsorge auch noch nicht erlebt, dass mich jemand angeschrien hat wenn ich eine andere Ansicht hatte. Eigentlich dachte ich, jemand mit psychologischem Wissen anzutreffen


#4

Ich verstehe nicht, warum Du dieses Problem als innerislamisch siehst, und vor allem nicht gerne nach draußen tragen wolltest. Leider habe ich sehr oft erleben müssen, dass Probleme innerhalb der muslimischen Familien/Gemeinschaften als innerislamisch angesehen und somit auf Kosten der Betroffenen geregelt werden. Leider sind diese" Hilfen" alles andere als professionell. Vielmehr geht es um die Ehre der Familie/Gemeinschaft die sich islamisch sieht und somit dafür sorgt, dass nichts nach draußen dringt. Jede Hilfe ist, Christlicher oder Jüdischer Abstammung und unislamisch. Dramatisch wird es, wenn gerade Kinder sexueller Misshandlungen ausgesetzt sind. Es scheint so zu sein, als würde die muslimische Telefonseelsorge nicht anders funktionieren. Die Probleme werden nach gleichen Rezepten gelöst. Wenn taube Ohren nicht helfen, dann werden die Probleme einfach weggeschrien.


#5

Ich kenne die Art der Erziehung von strenggläubigen Christen von früher. Das war ähnlich. Ich habe mal für eine alte Frau einen Therapieplatz gesucht, die unter einem Versündigungswahn litt, der durch diese christliche Erziehung verursacht wurde. Das habe ich damals als innerchristliches Problem angesehen und mal bei der Kirche angerufen, ob sie vielleicht Therapieplätze haben, die das versuchen auszumerzen, was durch falsche christliche Erziehung angerichtet wurde. Leider sah die Kirche da keine Verantwortung. Das Problem in dem von mir geschilderten Fall liegt darin, dass bestimmte Dinge bei dem Jungen genau die Klischees bedienen, die in Deutschland weit verbreitet sind. Ich wollte diese Vorurteile nicht festigen, da ich so einen Fall sonst in meinem Bekanntenkreis nicht habe. Es ist schon so eine Sache, sich an die christliche Telefonseelsorge zu wenden, wenn es um die Folgen einer, meiner Meinung nach, falschen Erziehung von Muslimen geht.


#6

So wie du es beschreibst, kann man von gläubigen Muslimen keine professionelle Hilfe bekommen. Das ist natürlich, wenn es denn stimmt, ein sehr großes Problem. Das würde bedeuten, dass Muslime, wollen sie professionelle Hilfe bekommen, sich auf jeden Fall an Andersgläubige wenden müssen. Das ist doch eine Schande.


#7

Naja, ich denke mal, es gibt bei Muslimen und bei Christen sone und solche.
Über den interreligiösen dialog habe ich toll Christen kennengelernt, denen ich vertraue, daß sie nichts gegen die Muslime wenden werden.
Was muslimische Seelsorge betrifft, ist das ja noch ein recht neues Gebiet, da kann man vielleicht nicht so viel Professionalität erwarten. Schreien ist ja immer ein Zeichen von Unsicherheit. Vielleicht hattest Du einfach Pech und solltest es bei einer anderen probieren.
Der Verein Al-Rahman bietet doch auch Seelsorge an, vielleicht fragst Du da mal an (ich weiß aber nicht, ob nur über Schweizer Nummer, oder nur persönlich).


#8

Das ist ja sehr interessant. Wie würde ich denn da dran kommen?


#9

Gute Frage. Vielleicht weiß das @Kerem oder @Ali-Mert.


#10

danke …


#11

Frieden
Hier kannst du eine Nachricht hinterlassen und den Anlass sbeschreiben. Die entsprechende Person nimmt dann Kontakt mit dir auf :slight_smile:


#12

du meinst, dass ich das Anliegen öffentlich mache?


#13

Frieden,

konntest du jemanden vom Verein Alrahman erreichen? Würde mich interessieren ob du bezüglich Seelsorge weiter gekommen bist. Wenn es nichts internes ist, wäre spannend zu Wissen welche Lösungsvorschläge gemacht wurden.


#14

Es geht hier wirklich um ganz persönliche Dinge, die ich eigentlich nur anonym erzählen würde.