Sure 30 Vers 2&3

Friede
Am Anfang der 30. Sure wird die Niederlage der Griechen/Byzantienern/Römern behandelt und auch eine Prophezeiung über ihren Sieg in den nächsten Jahren. Aber nun meine Frage. Heißt es nun im zweiten Vers im nächsten oder tiefsten Land. Für mich ist das wichtig, weil wenn es heißt „das tiefste Land“ es ein weiterer Beweis für die Göttlichkeit des Korans wäre. Der Grund dafür ist, dass an den Orten an denen die Schlacht stattfand wirklich einer der tiefsten Punkte der Erde ist

2 „Gefällt mir“

Friede Nicolas!

So schnell, wie du neue Themen eröffnest, kann man ja gar nicht gucken! :joy:

Bei deiner Frage geht es um das arabische Wort أدنى adnaa. Wie ich schon kürzlich in einem meiner Beiträge (beim Thema Strafe für Diebstahl) dargelegt habe, gibt es im Arabischen sehr oft eine Vielzahl von Bedeutungen für ein einziges Wort, die zudem auch noch sehr unterschiedliche Sinnbereiche umfassen, was entsprechend dazu führen kann, das man bei der Interpretation dieses Wortes je nach Kontext zu verschiedenen Ansichten kommen kann. Solange man dabei sachlich und objektiv vorgeht und logisch und nachvollziehbar begründet und vor Allah ein reines Gewissen hat, sehe ich darin auch kein Problem.

Das erwähnte arabische Wort, um das es in deiner Frage geht, ist grammatisch gesehen ein Adjektiv in einer Steigerungsform und von der Wortwurzel د ن ا d-n-aa abgeleitet. Für die Interpretation besteht nun das Problem, dass die genannte Wortwurzel zwei Ursprünge mit zwei verschiedenen Vokalisationen und damit auch zwei verschiedenen Bedeutungen hat, nämlich einmal د ن و danuu und ein anderes Mal د ن ي daniya. Im ersten Fall ist die deutsche Bedeutung: nahe sein, sich nähern, herankommen, herannahen. Im zweiten Fall ist die Bedeutung niedrig (im lokalen Sinne) sein oder verächtlich (also niedrig im ethischen Sinne) sein. Das abgeleitete Adjektiv ist in beiden Fällen dasselbe Wort, nämlich in seiner Steigerungsform: أدنى adnaa. Darunter kann man also ganz legitim von der Semantik her entweder näher liegend oder niedriger/tiefer/unten liegend verstehen. Man benutzt dieses Adjektiv im heutigen Sprachgebrauch in beiden Bedeutungen, wie etwa bei den Begriffen der Nahe Osten oder die nächsten Verwandten, aber eben auch beispielsweise in Schriftstücken: untenstehend, der unten Unterzeichnende.

Fazit:

Dein Argument, im Vers 30:3 beziehe sich أدنى adnaa auf den tiefsten oder niedrigsten Punkt im geografischen Sinne, weil an den Orten, an denen die Schlacht stattfand, wirklich einer der tiefsten Punkte der Erde ist, ist also durchaus stichhaltig und plausibel und semantisch belegbar und somit meines Erachtens nicht nur legitim, sondern auch logisch.

In diesem Sinne Salaam und Schalom und bis denne!
Gunnar :green_heart:

2 „Gefällt mir“

Es hieß ja schon in der Sesamstraße „Wer nicht fragt bleibt dumm“ :smile:

Auch danke für deine ausführliche Antwort. Schön dass du dir die Mühe machst. Noch schöner ist aber dass ich ein weiteres Zeichen für die Göttlichkeit des Korans gelernt habe.

1 „Gefällt mir“