Vers 2:189 - Hanif-Übersetzung (Neumonde)


#1

Frieden,

ich wollte mal fragen, wieso im Vers 2:189 das Wort: l-ahilati, الْأَهِلَّةِ als Naturerscheinungen übersetzt wurde? Es sollte doch eher mit Neumonde oder Mondsichel übersetzt werden. Ist wohl die Mehrzahl von: hilal, هلال, was Mondsichel bedeutet. Mit “Naturerscheinungen” wurde hier ja ein Oberbegriff verwendet. Auch der nächste Satz macht m.E. so keinen Sinn, da ja nicht bekannt ist um was für eine Naturerscheinung es sich handelt.

Sie fragen dich nach den Naturerscheinungen. Sage: Sie sind Zeiten für die Menschen und die Debatte. Und so ist Aufrichtigkeit, die Häuser nicht durch ihre Hinterseiten zu betreten, sondern Aufrichtigkeit ist, achtsam zu sein und die Häuser durch ihre Türen zu betreten, und seid Gottes achtsam, auf dass ihr erfolgreich seid (2:189 - Hanif)


#2

Frieden Bruder,

Allgemein bedeutet das Wort, dass etwas erscheint, neu eintritt oder sichtbar wird. Deshalb Erscheinung. Da es sich um die Himmelskörper handelt, insbesondere Sonne und Mond (55:5), wollten wir es allgemein halten.

Beim Fasten brauchen wir ja die Sonne und den Mond, um die Zeiten zu berechnen.

Soweit zur Erklärung, wie es zur Übersetzung kam. Ich denke auch, dass es sich dabei um den Neumond (neue Erscheinung des Mondes) handelt, auch aus den von dir genannten Gründen, wurde aber überstimmt, da es sonst zu interpretiert wäre.


#3

Das Wort hilal hat eine ganze Menge Bedeutungen im Arabischen. In Verbindung mit Gestirnen habe ich in der Literatur (Wörterbücher und Quran-Exegesen) allerdings nicht einen einzigen Hinweis auf die Sonne gefunden, sondern nur auf den Mond. Ich wäre also dankbar, wenn ein Beleg für die Äußerung “Allgemein bedeutet das Wort, dass etwas erscheint, neu eintritt oder sichtbar wird. Deshalb Erscheinung. Da es sich um die Himmelskörper handelt, insbesondere Sonne und Mond…” angegeben würde. Der Hinweis auf 55:5 ist mir unverständlich, da dort zwar von Sonne und Mond gesprochen wird, wie auch in weiteren Versen des Quran, aber ohne irgendeine Verbindung zu hilal.
Wenn man nun also hilal auf den Mond bezieht, so ist die Übersetzung Neumond nicht korrekt, denn der Neumond ist genau die Phase, in der man den Mond ja überhaupt nicht sieht. Die erste Mondsichel des neuen Mondes bezeichnet man als Neulicht.


#4

Diese Aussage ist nur dann korrekt, wenn man allein vom bloßen Sehen ausgeht. Mit den Möglichkeiten der Astronomie ist der Mond stets (physikalisch) sichtbar und der Neumond ist der astronomisch korrekte Beginn eines neuen Monats, eben Neumond als Umschreibung für “neuer Monat”. Das Wort Monat ist etymologisch verwandt mit Mond.

Die Wurzel h-l-l wird in den Wörterbüchern entsprechend erklärt. Im modernen Standardarabisch wird hilāl gar für Neumond, Halbmond und (nicht nur auf den Mond beschränkten, jegliche Art von) Sichel verwendet, also für drei komplett unterschiedliche Phasen bzw. auch für andere Objekte als den Mond.

Darum geht es auch, in der Lesung wird die Verbindung von hilāl mit Mond nirgends hergestellt. Beide Himmelskörper werden als Mittel zur Berechnung (55:5) dargestellt. Der erste Verbstamm legt die Grundbedeutung der Wurzel nahe, wie schon beschrieben als erscheinen, neu beginnen etc. Die Bedeutung hat sich auch im modernen Standardarabisch gehalten, siehe arabdict oder arabdict auf Deutsch. Auch die üblichen Wörterbücher ermöglichen diese Verbindung, lisānu-l-ʿarab und al-rāghib al-isfahānī, wobei es vielmehr um die Sichtung (Erkennen der Erscheinung) geht als um die Form des Mondes selbst. Wie gesagt, ich bin dafür, dass man es als Neumond liest, aber ich sehe auch ein, wieso man dazu bereits “interpretiert” sagen könnte.

Auch wird immer wieder auf beide Himmelskörper hingewiesen, sehr oft auch gleich zusammen, siehe z.B. auch 71:16. Deshalb war der Entscheid, sich nicht festzulegen und das Wort allgemeiner wiederzugeben und die Entscheidung den Lesern zu überlassen, um welche Naturerscheinung es sich denn handelt. Nicht zu vergessen ist, dass auch beim Neumond die Sonne involviert ist, wo sich der Mond in Konjunktion mit der Sonne befindet.


#5

Erst einmal vielen Dank für deine Bemühungen! :+1:
Bei arabdict heißt es unter hilāl: Halbmond, Mondsichel, Sichelmond. Und die zum ersten Mal nach dem astronomischen Neumond erscheinende astronomische oder sichtbare Mondsichel ist das Neulicht. Auf die Sonne gibt es keinen Hinweis. Was sollte man auch unter “neu erscheinende Sonne” verstehen? Auch im lisānu-l-ʿarab hab ich keinen Hinweis auf die Sonne gefunden.
Dass die Sonne beim Neumond involviert ist, ist richtig. Aber im Quran-Vers steht hilāl ja im Singular und nicht im Dual und sollte meiner Ansicht nach nur auf den Mond bezogen werden.
Und Allah weiß es am besten!


#6

Entschuldigung! Berichtigung des vorletzten Satzes:
Aber im Quran-Vers steht ja ahilla im Plural und nicht im Dual und sollte meiner Ansicht nach auf eine Gattung, also den Mond bezogen werden.


#7

Frieden,
Kerem hat es meiner Meinung nach gut erklärt.


#8

Siehe nochmals arabdict auf Englisch, die deutsche Version ist meistens nicht sehr umfangreich leider.

Das ist eine gute Frage! Man könnte hier auch weiterdenken und versuchen die Bewegungen der Sonne als Basis zu nehmen, aber das wäre für mich philologisch nicht mehr relevant, sondern bereits interpretatorisch und auch zu weit weg von allem, was uns die Wörterbücher an Möglichkeiten hergeben. Deshalb bin ich auch primär für Neumond.

Der astronomische Neumond ist ja sichtbar für uns, nämlich für unseren Verstand (Berechnungen). Deshalb heißt es auch, dass man fasten soll, wenn man den Monat bezeugt und nicht, wenn man gesehen hat, dass er da ist. Ein Bezeugen geschieht nicht nur mit den Augen, wenn man die Verwendung sämtlicher Wurzelableitungen von schīn-hā-dāl (ش ه د) in der Lesung anschaut, sondern kann auch durch deduktives Denken, vereinfacht gesagt durch den Verstand geschehen. Aus diesem Grund auch der Bezug zur Berechnung in Bezug auf Mond und Sonne in 55:5.


#9

Vielen Dank für die Hinweise!


#10

Wenn es um die mathematische Berechnung des Neumonds geht, hättest Du dann nicht schon gestern 'Id feiern müssen, @Kerem ? Der Neumond-Zeitpunkt war ja schon am Mittwoch 21:42 (laut meinem Kalender, den ich mir immer von astronomischen Webseiten ziehe). Und du hattest neulich irgendwo argumentiert, daß laut Koran der tag nicht abends, sondern morgens anfängt.


#11

Richtig, so war es auch.