Weltenwechsel auf Abruf täglich

Der Kuran thematisiert, im Gegensatz zur Gesellschaft in der wir Leben, sehr oft und auf eine wunderbaren Art und Weise die Seele.

Dieses Wort verdient mehr Aufmerksamkeit.

39:42 Gott nimmt die Seelen (der Menschen) zur Zeit ihres Sterbens (zu Sich) und (auch die Seelen) derer, die nicht gestorben sind, wenn sie schlafen. Dann hält Er die zurück, über die Er den Tod verhängt hat, und schickt die anderen (wieder) bis zu einer bestimmten Frist (ins Leben zurück). Hierin sind sicher Zeichen für Leute, die nachdenken.

Allein dieser Vers gibt Auskunft dadrüber das die Gesamte Menschheit im Schnitt 1mal täglich von Gott abgeholt wird.

3 Like

Sehr interessantes Thema. Freue mich schon auf den Austausch!

Erwähnenswert in diesem Zusammenhang finde ich auch, dass Allah hier die Seele nennt und nicht den Geist. Warum holt Allah während des Schlafes des Menschen dessen Seele zu SICH? Ausgehend davon, dass die Seele die variable Persönlichkeit eines Menschen bezeichnet, könnte es sein, dass Allah tagtäglich die Seele überprüft und bewertet, also quasi eine Art Check-up vornimmt? :thinking:

Salaam!

1 Like

Habt ihr ne Definition von „Seele“ und "Geist "?
Seele -unser tun unser Handeln unser ich?
Geist - unsere Gestalt?

Das findest du im Thread über FITRA! :wink:

Jut dann werd ich mich da ma wieder einlesen :yum:

Wenn Allah unsere Seelen abruft im Schlaf -um sie vllt wirklich zu checken- oder wie verhält es sich mit den Träumen? Vllt rettet Allah unsere Seelen im Schlaf vor den Träumen die uns der Satan einhaucht…
Denn bei manchen Träumen Frage ich mich wirklich was da los ist :sweat_smile:aber wenn man wieder erwacht bekommt man die im besten Falle „reine“ Seele von Allah zurück und kann den Traum nochmals nüchtern betrachten und in den Müll werfen :blush:
Also wie eine Rettungsaktion/Schutzfunktion in unserer ausgelieferten Lage

Danke für das Thematisieren!

Der Vers bereitet mir schon lange Kopfzerbrechen. Wenn ich (meine Seele) Nachts bei Gott bin und einen Albtraum habe, zeigt mir Gott da einen Teil der Hölle und ich sitze da schon einen Teil meiner Strafe ab für die Sünden, die ich in letzter Zeit begann und soll schon einmal sehen, wie es mir später in der Hölle ergehen wird, wenn ich weiter sündige? :thinking:
Das einzige, was mich beruhigt, die Albträume werden mit dem Alter weniger.

Unsere Seelen (auch vom ungläubigen) sind Feinstofflich hochgradig abhängig vom Abruf, denn wir lernten der Körper schafft es nicht ohne Schlaf. Dabei ist es so, als schafft es die Seele nicht ohne den im Schlaf befindenden Abruf.

Inwiefern die Eindrücke aus dem Schlaf/Traum zu bewerten sind, erschließt sich mir noch nicht. Hölle oder Paradies einsicht - da war doch was mit wenn wir das wüsssten würden wir die Bamherzigkeit oder Bestrafende Aktivität nicht nachvollziehen können.

Was sich mir aber erschließt ist, dass das Schlafen etwas ganz besonderes ist und komplett unter Bezug Seelen-Abruf überdacht werden muss. Dementsprechend ist auch die Nachtruhe was ganz besonders. Ein bekannter Vers dazu lautet das Allah die Nacht zum ruhen erschaffen hat.

Spannend ist auch wie dynamisch der Rückruf geht. Wenn jemand geweckt wird das die Seele auch wieder zurück ist (verfügbare Frist vorrausgesetzt).

Man erhält auch ein besseres Verständniss für den Zustand den man manchmal hat wenn man aufsteht, wenn man versteht was Nachts passiert.

1 Like

Ob es ein Checkup ist kann ich dir nicht genau sagen aber es ist eine verbindung von der wir jedenfalls abhängig sind. Die Naturwissenschaften zeigen uns den Schlaf nur im Zusammenhang mit dem Körper und auch hier muss dann einiges korrigiert bzw. als unwissenschaftlich gekennzeichnet werden.

Traum mit Paradies, Hölle als Monitoring würde ich nicht gleichsetzen.

Ich würde diese Erkenntnis erst einmal als etwas positives aufnehmen. Eine Garantierte Verbindung und als etwas gutes was mit uns passiert und uns erhält. Unter diesen Mindset das Thema dann weiter beobachten, Verse lesen und weiter überdenken mit der Zeit :slight_smile:

2 Like

Ja das wir den Schlaf brauchen und somit den Kontakt zu Gott ist erstaunlich :slightly_smiling_face::+1:wirklich ein schöner Vers über den man viel nachdenken kann und sollte

2 Like

Ja, Murad, es ist EINE Art der Verbindung.

Dass Allah laut 39:42 die Seele während des Schlafs abberuft, bestärkt mich in meiner Auffassung, dass Salā nach dem Aufstehen als Beginn eines neuen Tages-Lebens und vor dem Schlafengehen als Beendigung dieses Tages-Lebens durchzuführen ist.

Ich stehe jeweils in besonderer gedanklicher Verbindung mit Allah und meine Seele ist daran beteiligt. Wenn ich dann nach der Beendigung meines Tages-Lebens schlafen gehe, gerät meine Seele nach der gedanklichen Verbindung mit Allah in eine physische Verbindung - Allah nimmt sie zu sich. Wenn ich am nächsten Tag aufstehe, ist meine Seele wieder da, von Allah zu mir zurückgeschickt. Ihre physische Verbindung mit Allah ist beendet und sie tritt nun in eine erneute gedankliche Verbindung zu Allah, weil ich nach dem Aufstehen wieder Salā verrichte!

Vor dem Schlafengehen verabschiede ich quasi meine Seele im Salā vor ihrer „Reise zu Allah“ und nach dem Aufstehen heiße ich sie nach ihrer Rückkehr von dieser Reise wieder bei mir willkommen - jeweils durch Salā.

πάντα ῥεῖ „panta rhei“ heißt es im Altgriechischen - alles fließt!

Salaam! :slightly_smiling_face:

Murad, mir ist da im Zusammenhang mit „Verbindung“ noch eine Idee gekommen:

Wir tragen in uns ja einen Teil vom Geist Allahs, den er uns nämlich eingehaucht hat. Ich gehe nun davon aus, dass dieser in uns wohnende Geist mit seiner Quelle, also Allah, in ständiger Verbindung steht. Wir müssen weiterhin davon ausgehen, dass unsere Seele auch in Verbindung mit Allah steht - sogar in physischer Verbindung während unseres Schlafes.

Es gibt ergo zwei „Substanzen“ in uns, die eine Verbindung zwischen uns Geschöpfen und unserem Schöpfer darstellen - sei dies bewusst oder unbewusst. Und hier kommt mir Sure 82:10-12 in den Sinn: Es gibt zwei Kräfte, die über uns wachen und all dessen, was wir tun, gewahr sind! Geist und Seele? :thinking:

Dass es sich um zwei Engel handelt, daran habe ich noch nie geglaubt. (Sollten es doch zwei Engel sein, bitte ich die beiden um Verzeihung und Allah um Vergebung!)

Salaam! :slightly_smiling_face:

1 Like

Sala ist ein aktives anrufen des Schöpfers, während schlaf ein abrufen durch den schöpfer ist. Also 2 Spurige Bewegung, wenn man sich beides betrachtet.

Wegen den 2 Kräften und Seele und Geist, fehlt mir noch das notwendige Verständniss.

Selbst als ich diesen Vers gelesen habe musste ich erst einmal ne Nacht drüber schlafen und überlegen. Du bist mir in einigen Themen weit vorraus :slight_smile: Und der Teil mit Verzeihung falls dein Modell falsch ist war sehr charmant ausgedrückt :smiley:

1 Like

Salaam, Murad!

Eine zweispurige Bewegung in dieselbe Richtung.

Was die zwei Kräfte betrifft, so sehe ich eigentlich drei Kräfte oder „Instanzen“:

Im Thread über die Fitra wurde ja bereits vorgeschlagen und von mir als akzeptable Lösung bewertet, dass (der von Allah in den Menschen eingehauchte) Geist der Oberbegriff ist, der sich in Fitra (ursprünglich auf Allah ausgerichtete Naturanlage) und Seele (variable Persönlichkeit) aufteilt respektive beides in sich birgt. Damit hätten wir also drei Kräfte oder Instanzen: Geist, Fitra und Seele. Diese drei werden im Quran erwähnt.

Es gibt aber noch einen vierten Begriff, nämlich das Gewissen. Ein entsprechendes arabisches Äquivalent taucht jedoch meines Wissens im Quran nicht auf. Meines Erachtens muss das Gewissen nun aber nicht unbedingt eine vierte Kraft/Instanz sein. Vielmehr könnte ich mir vorstellen, dass der Begriff Gewissen etwas mit dem Begriff Fitra zu tun hat, weil linguistisch betrachtet unter Gewissen das Bewusstsein von Gut und Böse des eigenen Handelns sowie das Bewusstsein der Verpflichtung und Verantwortung gegenüber einer bestimmten Instanz (in diesem Fall ist das Allah) zu verstehen ist. Daraus lässt sich schließen, dass man Fitra auch mit Gewissen übersetzen kann. Wenn diese Schlussfolgerung korrekt ist, dann sind wir bei drei Kräften respektive Instanzen geblieben.

Salaam!

Da ich gerade etwas angeschlagen bin merke ich mal wieder das der Spruch " Schlaf ist die beste Medizin" sehr viel Wahrheit in sich trägt
Vllt hat ja der Kontakt In der Nacht zu Allah damit etwas zutun🤔

1 Like

Salaam, Rico Berlin!

Ja, aber wie bei jeder Medizin kommt es auf die richtige Dosis an! :wink:

Was dein Angeschlagen-Sein betrifft, so wünsche ich dir gute Besserung, so dass du bald wieder stark aufschlagen kannst! :slightly_smiling_face:

Salaam
Gunnar :green_heart:

Danke dir mein lieber
:+1:
Was genau meinst du mit „richtiger Dosis“ ? Meinst du wir haben auf irgendeiner Weise Einfluss?

Salaam, RicoBerlin!

Damit meine ich, dass jeder Mensch ein anderer Schlaftyp ist und eine unterschiedliche innere Uhr hat. Es gibt Frühaufsteher (die sogenannten Lerchen), die tagsüber richtig powern können, und Spätaufsteher (die sogenannten Eulen), die eher Nachtmenschen sind und erst abends so richtig munter werden. Und bei jedem Schlaftyp gibt es wiederum ein unterschiedliches Bedürfnis nach Schlafdauer.

Trotzdem ist es allen Menschen gemeinsam, dass sie verschiedene Schlafphasen durchlaufen, also die Einschlafphase, die Tiefschlafphase, die REM-Phase usw., die in einem bestimmten Zyklus mit bestimmter Dauer aufeinander folgen und sich wiederholen. Am günstigsten ist es, wenn man nicht mitten in einer Tiefschlafphase aufsteht. Nach meiner Kenntnis gibt es in diesem Zusammenhang drei ideale Schlafdauern: fünfeinhalb Stunden, sieben Stunden und achteinhalb Stunden. Die richtige Dosis muss jeder für sich selbst herausfinden. Ich bin beispielsweise eine „Lerche“ und schlafe meistens sieben Stunden, manchmal auch nur fünfeinhalb Stunden.

Dann schlaf mal gut! :slightly_smiling_face:

Salaam
Gunnar :green_heart:

1 Like

Und wat sagste zum Mittagsschlaf :grin::yum:?
Laut Koran ist uns ja die Nacht zum ruhen gemacht worden…Deine angegebenen Stundenanzahl an Schlaf kann ich gut nachvollziehen und stimme zu…leider ist es schwierig immer die richtige Dosis zu bekommen