Wo wurde Jesus geboren?

بِسْمِ اللّهِ الرَّحْمَنِ الرَّحِيمِ

19:16 Und erinnere dich in der Schrift an Maria. Einst hat sie sich von ihren Angehörigen losgeworfen (=zurückgezogen) nach einer Stelle im Osten.

19:22 Hierauf lud sie ihn (=war sie mit ihm schwanger), woraufhin sie sich mit ihm zu der entfernten Stelle losgeworfen (=zurückgezogen) hat.

Nach Matthäus 2, 5f und Lukas 2, 4 (BigS online |) wurde Jesus in Betlehem in Judäa geboren, dem Herkunftsort Davids, von dem im Tanach der künftige Messias abstammen sollte.

Damit wird / soll betont sein, dass Jesus Davids Nachkomme gewesen ist und seine Geburt in Betlehem die messianische Verheißung Micha 5, 1f erfüllt hat.

Beim Markusevangelium und beim Johannesevangelium fehlen hingegen Geburtsgeschichten und Betlehem als Geburtsort.

Wir wissen, dass der Koran hinzugezogen werden muss als Bestätigung, welche Gebote und Verbote, oder auch Ereignisse etc. Gültigkeit besitzen.

Was sagt der Koran?

Jesus wurde unter einem Dattelbaum (bzw. in der Nähe) geboren (vgl. 19:23ff), was daraufhin deuten könnte, dass die Stadt möglicherweise auch ein Ort ist, der mit Datteln zusammenhängt.

Ausgehend von 19:16 und 19:22 zog sich Maria an einen östlichen Ort außerhalb Jerusalem. Ein solche Stelle könnte die Umgebung von Bethanien (hebräisch: בית עניה, deutsch: „Haus der Datteln“ oder „Haus des Elends“) sein, zumal diese Ortschaft nur wenige Kilometer von Jerusalem entfernt ist und damit gut zu Fuß erreichbar ist.

https://www.bibelkommentare.de/index.php?page=dict&show=conc&letter=b#bethanien

Sie liegt am Osthang des Ölbergs und ist etwa 3 km von Jerusalem entfernt. Diese Ortschaft liegt zugleich in der Nähe der Straße, die nach Jericho führt. Bethanien, der am südöstlichen Hang des Ölbergs liegt, der auch Name zweier verschiedener palästinischer Orte im Neuen Testament ist, könnte auf diese Beschreibung zutreffen.

Nach jüdischem Glauben wird der Messias über den Ölberg nach Jerusalem einziehen und im Kidrontal unterhalb des Hügels das Jüngste Gericht halten, so die Prophezeiung im Buch Sacharja.

In der christlichen Tradition wird der Ölberg insbesondere mit verschiedenen neutestamentlichen Berichten in Verbindung gebracht:

So zog Jesus vom Ölberg aus in Jerusalem ein (Lukasevangelium 19, 28-40), er weinte am Ölberg über Jerusalem (Lukasevangelium 19, 41-44). Er wurde vor seiner Kreuzigung am Abend des Gründonnerstags am Fuß des Berges im Garten Getsemani gefangen genommen (Matthäusevangelium 26) und fuhr nach der Auferstehung vom Ölberg in den Himmel auf (Lukasevangelium 24, 50).

1 Like

Datteln sind im gesamten Äquatorbereich präsent. Der Begriff „Dattel“ ist zudem in der Bibel theologisch verknüpft. Es kann auch eine ganz andere Bedeutung haben. Das bestätigt der Koran in 111:5.

Das ist pure Spekulation.

Den Begriff „Datteln“ sehe ich nicht. Quelle?

The root meaning and origin of the name Bethany has been the subject of much scholarship and debate. William Hepworth Dixon devotes a multi-page footnote to it in his The Holy Land (1866), largely devoted to debunking the meaning „house of dates“, which is attributed to Joseph Barber Lightfoot by way of a series of careless interpretative mistakes

Ist es nicht auch ein historischer Fakt dass Jesus in Bethlehem geboren wurde? Der Ort an sich dürfte aber ein Rätsel belieben (fürs erste)

1 Like

Welche denn in diesem Zhg.?

Link war beigefügt; hier: Bethanien – Betanien – Bibel-Lexikon :: bibelkommentare.de

strittig; siehe u.a. hier: Nazareth oder Bethlehem: Wo wurde Jesus denn nun geboren? - WELT